App-Support für mobile Endgeräte (Info-Stundenplan)

Die mobilen Endgeräte halten Einzug in die Schulen und es liegt nahe, flüchtige Informationen wie z.B. Vertretungspläne flexibel bereit zu stellen.

An der Maria Sibylla Merian-Gesamtschule in Bochum-Wattenscheid wurde am 16.03.2012 eine Produkt-Palette veröffentlicht, die es Schülern, Eltern und Lehrern ermöglicht, mittels gesicherter Netzwerkzugänge, lehrer- oder schülerbezogene Informationen abzurufen.

Unter der Adresse Apps.msm-ge.de stehen die Produkte, ihre Installation und die Dokumentation für die Schulangehörigen zur Verfügung. Die Benutzung ist nur mit Schulnetzwerk-Accounts möglich.Website der Vertretungsplan-Applikation für mobile Endgeräte der MSM

Es gibt dort insgesamt drei Produktklassen:

1. Apps für das iPhone und das iPad, die über den Apple-Store installiert werden können,

2. WebApps für jegliche Smartphones und Tablet-PC, die z.B. Android als Betriebssystem haben und

3. PC-Programme für Windows und Mac.

Das Projekt ist von dem jungen Nachwuchsprogrammierer Daniel Sendzik in Zusammenarbeit mit dem Schulnetz-Administrator entwickelt worden und berücksichtigt Sicherheitsaspekte. Die Applikationen setzen auf dem HTML-Output von Untis Info-Stundenplan auf und laufen auf dem Schulserver. Sie benutzen die zentrale Benutzerdatenbank (eDirectory bzw. LDAP) als Authentifizierungsquelle und werden über eine dynamische IP-Aktualsierung und einem CName-Alias unter der Sub-Domäne Apps.msm-ge.de zur Verfügung gestellt.

Interessierten Schulen helfen wir gerne, die entwickelten Applikationen auch an Ihrer Schule zum Einsatz zu bringen. Eine einmalige Kostenbeteiligung für den individuellen Anpassungsaufwand an der Schule sollte einkalkuliert werden.

Kontakt:
D.Sendzik(ät)googlemail.com
Detlef.Anschlag(ät)msm.bobi.net

http://www.msm.bobi.net
http://Apps.msm-ge.de

 

 

Radius – Ein Dienst für die integrierte Bereitstellung von mobilen Benutzerzugängen

Wer seinen Schulnetzwerk-Benutzern die Möglichkeit eröffnen möchte mobile Endgeräte zum Einsatz zu bringen steht vor dem Problem, dass ein Serverdienst benötigt wird, der die notwendige Authentifizierung per WLan über die zentrale Benutzerverwaltung bereitstellt.

Ein OpenSource-Produkt ist FreeRadius.

Der zitierte Blog beschreibt die Konfigurationen, die für die Novell-Musterlösung in Erwägung gezogen werden kann. http://chrismoos.com/2009/02/05/wpa-wireless-authentication-with-edirectory-and-freeradius-2/